Musenkuss II

März 16, 2017

Ein wöchentlicher Rückblick auf all die Dinge, die mich in den letzten Tagen inspiriert haben.

Die letzten Wochen hatten es in sich. Mein Heimatbesuch im noch winterlichen Harz wurde leider von einem fiesen Infekt überschattet, der uns fast die gesamte Zeit an Bett oder Sofa fesselte. Trotzdem war es sehr schön, einmal wieder die gesamte Familie um sich zu haben und sich beim Plaudern auch in die Augen schauen zu können. (Ach und Umarmungen!!!)

Das erste Harzwochenende haben wir am Sonnenberg verbracht. Dort lag immer noch Schnee und wir hatten die fabelhafte Möglichkeit, mit meiner Mama und meinem Großvater zu rodeln, das erste Mal seit vielen Jahren. Juhu! Dabei war der treue Schlitten genauso alt wie ein Harztourist, dem wir ihn kurzerhand ausliehen. („Neunundsechzig? Da bin ich geboren!“)

Besonders schön war auch der Geburtstag meiner Schwester, der mit der gesamten Familienbande in unserem Elternhaus gefeiert wurde. Zu diesem Anlass konnte ich einmal mehr meine Tortenleidenschaft ausleben und buk eine Schokoladentorte mit Karamellbuttercreme und Popcorntopping nach dem Rezept von Linda Lomelino.

Wieder zurück im Norden ließ sich auch endlich die Frühlingssonne blicken und so genossen wir Familienzeit im Tierpark und eröffneten die Gartensaison. Wir haben bereits in den letzten Jahren viel Obst und Gemüse angebaut, doch da die Lebensmittelpreise gerade durch die Decke gehen, wollen wir in diesem Jahr versuchen, so ertragreich wie möglich zu gärtnern. Gerade planen wir die Beete, aber in diesem Jahr möchte ich mich auch endlich an die Blumengestaltung machen. Davon habe ich leider überhaupt keine Ahnung, also steht eine ausführliche Recherche auf dem Plan. Habt ihr hier vielleicht Tipps für Anfängerblumen und -Stauden, die viel verzeihen und mit relativ starkem Wind und sandiger Erde gut auskommen? Und was sind eure liebsten Gartenerträge? Ach und über Buchempfehlungen das Thema betreffend freue ich mich auch!!!


Die Semesterferien neigen sich dem Ende zu und der Schreibtisch ruft nach mir. Neben meinen Motivations- habe ich manchmal auch Rückenprobleme. Hilfesuchend bin ich (schon vor einigen Jahren) auf Adriene von Yoga with Adriene gestoßen, die mir wieder Lust auf Yoga gemacht hat. Auf ganz besondere Art (und ohne Esoterik!!!) kann man mit ihrer Hilfe wieder so richtig in den Flow kommen und – oh meine Güte – Adriene ist so lustig! Versucht’s mal, es tut so gut!

Ein weiterer Youtube-Fund sind The Hormone Diaries von Hannah Witton. In dem Format berichtet Hannah vom Absetzen der Pille und allen Gedanken, Symptomen und medizinischen Hintergründen dazu, aber auch von gelebtem Feminismus heute. Für solche Dinge liebe ich das Internet und ich wünschte, diese Videos würden die Runde durch alle Schulen (und alle Elternhäuser) machen!

Und zu guter Letzt: Maulbeeren. Wow. Zum ersten Mal habe ich sie probiert und bin ihnen vollkommen verfallen. Wer diese kleinen, unscheinbaren getrtockneten Beeren nicht kennt, sollte sich unbedingt mal ein Tütchen besorgen. Sie haben bei mir keine kurze Busfahrt überlebt – und ich wollte meinem Mann wirklich welche übriglassen. Wirklich!

Was inspiriert euch gerade? Lasst es mich wissen!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply